Beta Systems Software AG: Hauptversammlung stimmt Kapitalherabsetzung zu und lehnt Beschluss über die Auszahlung einer Dividende ab

Ad-hoc-Mitteilung
Insiderinformation gemäss Artikel 17 MAR
Datum der Veröffentlichung: 23. März 2022, 15:47 Uhr

Berlin, 23. März 2022 – Die ordentliche Hauptversammlung der Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE000A2BPP88) hat heute dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt, eine Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft von EUR 23.916.950,00 eingeteilt in 4.783.390 nennwertlose, auf den Inhaber lautende Stückaktien um EUR 19.133.560 auf EUR 4.783.390 und eine damit verbundene Änderung der Satzung der Gesellschaft zu beschließen. Die Kapitalherabsetzung erfolgt nach den Vorschriften des Aktiengesetzes über die ordentliche Kapitalherabsetzung (§§ 222 ff. AktG). Der Betrag von EUR 19.133.560 wird in die Kapitalrücklage gemäß § 272 Abs. 2 Nr. 4 HGB eingestellt. Eine Zusammenlegung oder Einziehung der Aktien erfolgt nicht. Der auf jede Stückaktie entfallende rechnerische Anteil am Grundkapital wird sich demnach von EUR 5,00 auf EUR 1,00 verringern.

Unter Tagesordnungspunkt 2 hatte die Verwaltung vorgeschlagen, von dem Bilanzgewinn in Höhe von EUR 10.084.852,05 einen Betrag in Höhe von EUR 966.000,00 an die Aktionäre als Dividende auszuschütten und einen Betrag in Höhe von EUR 9.118.852,05 in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen. Dieser Beschluss wurde von der Hauptversammlung abgelehnt. Damit ist der für das Geschäftsjahr 2020/2021 ausgewiesene Bilanzgewinn in Höhe von EUR 10.084.852,05 auf neue Rechnung vorzutragen.

Die weiteren Vorschläge der Verwaltung wurden angenommen. Vorstand und Aufsichtsrat wurden für ihre Amtszeit im Geschäftsjahr 2020/2021 entlastet. Zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2021/2022 wurde die RSM GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Düsseldorf, gewählt. Zudem wurde Herr Armin Steiner für Herrn Veit Paas, der sein Amt zum Ablauf der heutigen Hauptversammlung niedergelegt hat, zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats gewählt.

Mitteilende Person: Gerald Schmedding, Vorstand

Ende der Ad-hoc Mitteilung

 

Beta Systems Software AG
Die Beta Systems Software Aktiengesellschaft (BSS, ISIN DE000A2BPP88) unterstützt seit mehr als 35 Jahren Unternehmen mit komplexen IT-Systemlandschaften und anspruchsvollen IT-Prozessen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Handel und IT-Dienstleistungen. Steigende Transaktionsvolumen, Datenmengen, Compliance-Standards und die zunehmende Komplexität der IT-Netzwerke stellen dabei höchste Anforderungen an Durchsatz, Verfügbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Sicherheit der eingesetzten Softwareprodukte und Lösungen. Das Portfolio von Beta Systems ist hier bei der Automatisierung, Dokumentation, Analyse und Überwachung der IT-Abläufe im Rechenzentrum, der Zugriffssteuerung, der Überwachung der IT-Infrastruktur und Security sowie der Steuerung der IT Services im Einsatz.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist im Segment Scale der Deutschen Börse gelistet und beschäftigt konzernweit rund 650 Mitarbeitende. Sitz des Unternehmens ist Berlin – weitere wichtige Entwicklungsstandorte finden sich in Köln, München, Neustadt (Weinstraße), Rietheim-Weilheim, Rengsdorf, Szczecin und Wroclaw. Beta Systems ist national und international mit mehr als 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit wenden mehr als 1.000 Unternehmen Produkte und Lösungen der Beta Systems Gruppe an, die damit zu den führenden mittelständischen und unabhängigen Softwareanbietern in Europa gehört.

Besuchen Sie Beta Systems auch auf: www.twitter.com/BetaSystems, www.facebook.com/BetaSystems und www.xing.com/companies/betasystemssoftwareag.

Unternehmenskontakt:
Beta Systems Software AG
Investor Relations
Tel.: +49 (0)30 726 118-0
Fax: +49 (0)30 726 118-800
E-Mail: ir(at)betasystems.com

Menü